Fitplaza Blog
Willkommen in deinem neuen Fitness- und Wellness Blog. Hier findest du ab sofort interessante Informationen und Tipps rund um das Thema Fitness. Viel Spaß!
Fit für den Sommer
Fitness wird für viele Menschen immer wichtiger. Kein Wunder also, dass unser Portal immer mehr Besucher anzieht. Auch der bereich Aktivurlaub - egal ob Tennisurlaub in Kroatien, Golfurlaub in Cervia an der Adria oder exklusive Wellness Nazar Holiday Angebote - wird immer attraktiver.

Mach auch du dich fit für den Sommer und tue deinem Körper etwas Gutes! Auf Fitplaza findest du interessante und nützliche Tipps rund um die Themen Fitness, Sport und Wellness. Hast du spezielle Themenwünsche? Dann richte dich an unsere Redaktion.

Sport ist mehr als nur eine Leidenschaft? Wer seine Leidenschaft zum Beruf machen möchte, der kann sich für eine Ausbildung zum Fitnesstrainer entscheiden. Interessant ist die Frage, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind, ob es einen Besuch einer speziellen Akademie für Sport und Gesundheit braucht und welche Gehälter erwartet werden können.

Die wichtigsten Voraussetzungen

Möchte jemand Fitnesstrainer werden, dann muss natürlich ein großes Interesse an Sport vorhanden sein. Dazu kommt, dass ein guter Fitnesstrainer sich auch mit der Anatomie auskennen sollte. Motivation ist ein wichtiger Faktor, damit Fitnesstrainer in der Lage sind, ihre Kunden immer wieder anzufeuern und ihnen dabei zu helfen, den gewünschten Weg zu gehen. Sehr gut ist es, wenn schon eine lange Trainingserfahrung vorliegt. Das ist zwar keine Voraussetzung, die unbedingt notwendig ist. Allerdings kann es dabei helfen, schneller erfolgreich aufzusteigen.

Die Ausbildung kann von Personen in Angriff genommen werden, die ein Alter von mindestens 16 Jahren haben. Es ist nicht notwendig, einen bestimmten Schulabschluss vorzuweisen.

Die verschiedenen Arten der Ausbildung

Bei der Ausbildung können verschiedene Lizenzen erworben werden. Die B-Lizenz sowie die A-Lizenz sind besonders bekannt. Die B-Lizenz vermittelt den Teilnehmern alle wichtigen Kernkompetenzen, die Fitnesstrainer benötigen. Dabei geht es nicht nur um die Trainingslehre, sondern auch um die Anatomie des Körpers. Zudem muss ein Fitnesstrainer die Ernährungslehre aufgreifen. Die körperliche Fitness basiert nicht nur auf Sport, sondern zu großen Teilen auch auf der Ernährung. Für Kunden ist es sehr hilfreich, wenn sie dem Fitnesstrainer oder der Trainerin auch Fragen rund um die passende Ernährung stellen können.

Der nächste Schritt ist die A-Lizenz. Sie kann erworben werden, wenn bereits eine B-Lizenz vorliegt. Die bisherigen Kernkompetenzen werden vertieft und das Wissen auf diese Weise noch deutlich erweitert. Zusätzlich dazu ist es ein wichtiger Teil der Ausbildung, die medizinische Trainingstherapie in den Plan aufzunehmen. Auch die Leistungsdiagnostik hat hier einen hohen Stellenwert.

Die A-Lizenz als wichtiger Faktor

Um dauerhaft Erfolg in der Branche zu haben, ist es gut, die A-Lizenz anzustreben. Notwendig für den Abschluss sind die B-Lizenz, die Personal Trainer Ausbildung und auch die Ausbildung zum medizinischen Fitnesstrainer. Damit kann auch in ganz unterschiedlichen Bereichen der Fitness-Branche gearbeitet werden.

Mai 2021
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31